Wednesday, 26 August 2015

READ // Du gehst SO auf die Straße?

Was wir uns von den Japanerinnen wirklich abschauen können und warum ich erst gar nicht zurück nach Berlin will.
http://media.style.com/image/slideshows/street/scenes/fashion-week-tokyo-street-style-fall-2015/slides/2048/1366/04-fashion-week-tokyo-street-style-fall-2015-15.jpg
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress
I'm sorry but this post is only available in German. Please run it through the translator if interested in my thoughts :)
Sooo... Bislang habe ich mich ja noch gar nicht zur Mode in Tokyo geäußert, es wird also höchste Zeit. Egal ob auf den Straßen von Ginza (Tokyos schickem Einkaufsviertel), Shibuya oder Harajuku (dem trendigen Mode-Bezirk): Japanerinnen legen unglaublichen Wert auf ihr Aussehen und würden das Haus niemals in Schlappen oder ungeschminkt verlassen. Ich habe in meinen bislang acht Tagen Tokyo so viele schöne, herausgeputzte Frauen gesehen, die immer Eleganz und Stil bewahrt haben und dabei niemals overdressed oder arrogant aussahen. High-Heels, Kleider, schöne Taschen gehören hier in Tokyo zum ganz normalen Straßenbild. 

Denke ich zurück an Berlin, oder Deutschland generell, dann flammen folgende Bilder durch meinen Kopf: Schlappen, weiße Sneaker und betont oversized-schlabberige Kleidungsstücke. Es gibt da natürlich einige Ausnahmen (auch von mir hoch geschätzte Mode-Blogger), doch die halten sich leider in Grenzen. High-Heels? Farbe? Prints? Warum, wer braucht denn so was? Schlappen und Sneaker sind bequemer und was soll's, wen interessiert schon wie man aussieht. Ich habe so einige Male den "Fehler" gemacht und bin mit hohen Schuhen/Rock oder einem Seidenkleid auf die Straße gegangen (siehe hier und hier)... und habe nur dumme Blicke geerntet. An U-Bahn Stationen oder einfach auf der Straße wurde ich  in dieser Aufmachung von Typen angemacht, aber keinesfalls auf höfliche Weise, ich habe mich eher wie eine Art Sexobjekt gefühlt. Wenn ich diese Erlebnisse dann männlichen, deutschen Bekannten erzähle, habe ich oft die Antwort bekommen: "Ja klar, was erwartest du denn wenn du so auf die Straße gehst? Selber schuld!" Aha. Dann existiert in Deutschland ja noch immer der Irrglauben, dass Frauen sich nur so anziehen, weil sie auf der Suche nach Männern sind, und genau das wollen, nämlich angemacht zu werden. Vollkommen falsch. Ich habe zum Beispiel einen Freund und trage hohe Schuhe einfach deshalb, weil zu einem elegant Outfit hohe Schuhe nunmal besser passen.

Sunday, 23 August 2015

OUTFIT // Monochrome Love

Grab culottes, mix them with a simple shirt... and you're ready for Tokyo!
For English translation and more photos click "read more" and scroll down
Endlich! Nach meinem Post über die ersten Eindrücken aus Japan zeige ich euch jetzt auch das passende Outfit. Ich habe es vor zwei Tagen während meines Besuchs im MOMAT (Tokyos Museum für Moderne Kunst) fotografiert. Eigentlich kennt man mich so einfarbig ja gar nicht, normalerweise bevorzuge ich ja bunte Farben und Prints. In Tokyo hatte ich dagegen Lust auf etwas schlichteres, was passt da besser als dieses weiße Bluse in Kombination mit meinen schwarzen Culottes? 
Bald geht es dann auch endlich raus aus Tokyo und mit dem Zug einmal quer durch Japan! <3
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress 

Thursday, 20 August 2015

TRAVEL // Hello Tokyo!

My very first impression of Japan <3
For English translation and more photos click "read more" and scroll down
Nach den ersten beiden Tagen Tokyo (samt Chaos, zwei durchgemachten Nächten dank frühem Flug und Zeitverschiebung...) schaffe ich es jetzt endlich, meine ersten Eindrücke von Tokyo mit euch zu teilen! Ich bin kein großer Fan von "Ich habe meine Kamera ständig vor der Nase und muss alles sofort fotografieren", deshalb zeige ich euch hier nur die wesentlichen Dinge meiner letzten zwei Tage. 

// Landung in Tokyo //
Unser Flug (wir sind mit Aeroflot über Moskau geflogen... es war ein Fehler aber dafür sehr günstig :D) war unglaublich anstrengend... Sonntagabends haben wir von Berlin aus den Nachtzug nach Frankfurt genommen und sind dann Dienstagmorgens in Tokyo angekommen. Die Stunden dazwischen waren gefüllt mit russischen Flugdurchsagen, fettiger Wurst auf Brot (das war das einzig essbare an Bord) und dicken Augenringen. Endlich angekommen hatten wir wahnsinnige Angst uns in Tokyo komplett zu verirren, so übermüdet wie wir waren. Es war dann aber erstaunlich einfach, unser Appartement inmitten von Shibuya zu finden. Die Japaner sind wirklich so unglaublich freundlich und hilfsbereit, wir haben uns auf Anhieb wohl gefühlt! 
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress 

Friday, 14 August 2015

WISHLIST // I'm Packing My Bags

In my dreams my luggage is filled with TIBI, KENZO and Toga Pulla <3
xy
For English translation click "read more"
Noch 3 mal schlafen (naja, genau genommen nur noch 2x, da ich die letzte Nacht im Zug nach Frankfurt verbringen werde...) und ich bin in Japan! Da mache ich mir natürlich auch einige Gedanken über die richtige Reisegarderobe und habe euch hier meinen imaginären Kofferinhalt vorgestellt:
Einmal hätte ich gerne diese geprinteten Culottes von TIBI, dann die Clutch von KENZO und meine Lieblings-Sandalen von der Japanischen Marke "Toga Pulla". Die Sonnenbrille von Celiné und ein passendes Off-Shoulder Top dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Tja, in der Realität besteht mein Koffer momentan leider aus vielen einfachen Röcken, Shorts und leichten Tops... in Japan ist es ja um diese Jahreszeit verdammt warm!
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress 

Tuesday, 11 August 2015

OUTFIT // The Knotted Blouse

The easiest way to combine blouses with high-waisted pieces!
For English translation and more photos click "read more"
Ihr Lieben, bevor ich jetzt vollkommen im Sommerloch versacke (nur noch eine Woche bis Japan, yesss!), ein buntes Outfit für euch. Ich wollte diesen Look eigentlich schon seit längerem posten, aber wie es eben so ist, kommt immer etwas dazwischen. Es gibt ja auch so viele tolle neue Sachen zu fotografieren, aber da spare ich mir noch einiges für Japan auf.
Trotzdem, dieses Outfit ist eines meiner derzeitigen Lieblings-Looks: Die Bluse ist eigentlich länger geschnitten, ich binde sie mir aber immer zu einem Knoten in der Taille zusammen. Damit passt sie nämlich auch super zu high-waisted Teilen, wie diesem asymmetrischen Rock von COS.
Sämtliche Teile in diesem Outfit habe ich euch schon vorher in diesem NEW IN Post vorgestellt, ist nichts luxuriöses dabei, nur ein bisschen COS und &otherstories. Ich kaufe ehrlich gesagt sehr gerne in diesem Läden, man muss dabei nur aufpassen, dass der Look nicht zu H&M lastig wird (COS und &otherstories gehören ja wie Monki und Cheap Monday zur H&M Gruppe).
Was meint ihr zu meiner geknoteten Bluse?
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress 

Friday, 7 August 2015

NEW IN // About The Power Of Stripes

... and how to pimp up your outfit with stripes!

For English translation and more photos click "read more"
Wer es nach meinen letzten Outfit Posts (siehe hier und hier) noch nicht bemerkt haben sollte: Ich liebe Streifen!! So langsam beginne ich auch schon, über die Streifendicke und den jeweiligen Anteil von Schwarz und Weiß zu fachsimpeln... bitte lacht mich jetzt nicht aus! 
Das Tolle an gestreiften Teilen: Man kann sie zu fast allem kombinieren, ohne dass das Outfit langweilig aussieht. Habe ich mal keine Lust mir viele Gedanken über mein Outfit zu machen, dann ziehe ich einfach eine Jeans und ein gestreiftes Shirt drüber, bunte Schuhe dazu und fertig ist der Look! Mittlerweile besitze ich ein ganzes Sammelsurium an unterschiedlich gestreiften Teilen: Bikini, Shorts, Röcke, Shirts... und mir wird vor lauter Streifen (noch) nicht langweilig! :)
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress

Tuesday, 4 August 2015

READ // Go With The Flow

Why I'm tired of white sneakers.
Unbenannt #8
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress
For English translation and more style inspirations click "read more" and scroll down
Als ich noch ein Küken war, gerade mit dem Schreiben meines Blogs begonnen habe, da galten weiße Sneaker noch als furchtbar unpraktisch... Insbesondere in meinem damaligen, recht provinziellen Wohnort haben ausschließlich bunte oder schwarze Schuhe das Straßenbild dominiert. 
Heute, 2015, wohin mein Blick auch schweift: Mädchen mit weißen Sneakern. Besonders beliebt scheint das weiße Retro Modell "Superstar" von Adidas zu sein, aber auch Nike Airforce/Airmax oder Supergas sind gerne gesehen. Selbst die teuren Marken wollen mitmischen und bringen ihre Variante des weißen Sneakers auf den Markt (siehe Kenzo Modell Collage). Hauptsache schön weiß und "minimal". Ich kann es all den Mädchen, Bloggern, Stars nicht verübeln, denn weiß passt zu allem, kann von jedem getragen werden und Sneaker sind ja im übrigen auch unglaublich bequem. Und trotzdem, etwas stört mich an der Tatsache, dass jeder blindlings jedem Trend nachrennt-- Facebook, Instagram, Modeblogs... wir leben in einer modisch monopolisierten und von großen Marken gelenkten Welt. Konzerne wie adidas und Nike, die für die Produktion eines Paar Sneakers ungefähr 8 Euro ausgeben und die Schuhe dann für knappe 100 Euro auf den Markt bringen. Ein Großteil des Umsatzes wird dann ins Marketing gesteckt und im Endeffekt ein riesiger Gewinn damit erzielt. ....

Saturday, 1 August 2015

RECAP // JULY

A month full of birthdays, sun and beautiful things <3
Recap
For English translation and more photos click "read more"
Hmmm... Ende Juli habe ich immer das traurige Gefühl, der Sommer sei schon wieder fast vorbei und ich habe ihn irgendwie verpasst. Verrückt, die Geschäfte hängen schon voll mit Herbst-Sachen, ich warte nur noch darauf, bis es im Supermarkt die ersten Lebkuchen gibt. Dabei werde ich erst in knappen 20 Tagen in den Sommerurlaub nach Japan fahren! 

Was sonst im Juli auf meinem Blog passiert ist:
-- Ich himmele immer noch meine neuen Comme des Garçons Sneaker an und werde mir in Japan noch ein Paar in schwarz kaufen.
-- Für die Kreativen unter euch gab es ein DIY Tutorial für eine hängende Kleiderstange.
-- Was mir im Juli besonders auf dem Herzen lag: Unser heutiges Kaufverhalten. Wir sollten öfters darüber nachdenken, was wir tragen und warum wir immer so viel kaufen. Ein Update meines letzten Artikels zu diesem Thema folgt bald.
-- Die erste eigene Wohnung und ein bisschen überfordert? Ich habe in diesem Post über meine Erfahrungen berichtet.
-- Ich habe endlich wieder mit dem Nähen angefangen, mein erstes Seidenkleid nach langer Abstinenz habe ich euch in diesem Outfit gezeigt.
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress

Thursday, 30 July 2015

OUTFIT // Back To Easy Things

Trust me: This outfit has the power to change a rainy day into a sunny one!
For English translation and more outfit photos click "read more"
Passend zu meinem letzten NEW IN Post gibt es jetzt das Outfit mit meinen derzeitigen *Gute Laune* Lieblings-Schuhen: Den Comme des Garçons Play Sneakers (schaut die Herzen an, so süß!), die ich von meinem Liebsten zum Geburtstag bekommen habe. Kinderleicht mit Boyfriend-Jeans und einem Ringelhirt kombiniert macht so ein simples Outfit echt was her! Die Schuhe funktionieren aber auch super zu weißen Blusenkleidern oder 70's Style Jeansrock. Also: Mut zu bunten, geprinteten Schuhen! Sie machen gute Laune und es ist gar nicht so schwer, sie richtig zu kombinieren <3 
PS: Ein ausführlicher Kommentar zu dem Hype um den weißen Sneaker folgt in kürze!
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress