Thursday, 3 September 2015

TRAVEL // Japan by Train... HIROSHIMA & KYOTO

I can't get enough of all the beautiful temples and gardens! <3
For English translation and more photos click "read more"
So… langsam neigt sich meine Japanreise auch schon dem Ende zu. 
Wir sind schon an unserer letzten Station, dem wunderschönen Strand von Shirahama angekommen und werden dann bald in Richtung Tokyo aufbrechen (wo ich nochmal richtig einkaufen werde hehe). Jetzt aber zu unseren letzen Stopps: Hiroshima und Kyoto.
Hiroshima:
Über Hiroshima kann ich ehrlich gesagt nicht sonderlich viel berichten… Wir haben zwei Nächte dort verbracht,  all die Sehenswürdigkeiten und das Peace Memorial Museum angeschaut und waren dann auch wieder froh, nach Kyoto zu fahren. An sich war das trotzdem ein sehr interessanter Kontrast; zuerst das komplett neu aufgebaute Hiroshima und dann das traditionelle Kyoto. Hiroshima lohnt sich wegen des geschichtlichen Hintergrunds auf alle Fälle und regt zum Nachdenken an, einen Tipp habe ich auch noch für euch: Probiert unbedingt die kulinarische Spezialität Hiroshimas: Okonomiyaki, eine Art Pfannkuchen mit Kraut, Speck, Nudeln und Ei.. okay, okay, sehr gehaltvoll aber echt lecker! 
Kyoto:
Kyoto ist eine wunderschöne Stadt und ich bereue es, dort nur drei Nächte verbracht zu haben. Die ganzen Tempel, Gärten und die Atmosphäre sind wirklich einzigartig und Kyoto sollte wirklich auf keinem Japanbesuch fehlen! Wir haben in unseren drei Tagen leider nur die absoluten Touristen-Hotspots besuchen können, dh. den Ginkaku-ji und Kinkaku-ji Tempel, den Fushimi Inari Schrein und den Bambuswald in Arashiyama. 
Es hat leider auch die ganze Zeit geregnet, was die Sache noch erschwert hat. Trotzdem, Kyoto war unglaublich schön und ich konnte mich vor lauter Tempeln und Gärten kaum satt sehen! 
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress

Monday, 31 August 2015

RECAP // AUGUST

Summer has come to an end... but Japan is not over yet! <3 
Recap
For English translation and more photos click "read more"
Normalerweise werde ich Ende August immer sentimental... der Sommer (meine liebste Jahreszeit!) ist fast vorbei und ich mache mir endgültig über meine Herbst-Outfits Gedanken. Dazu kommt dieses Jahr noch, dass ich ab Oktober an der Humboldt-Uni in Berlin anfange zu studieren und wahnsinnig aufgeregt bin! Nichts desto trotz: Meine Japanreise ist noch nicht zu Ende, im Gegenteil: Wir werden noch ein bisschen Standurlaub machen und dann nochmal nach Tokyo fahren.

Was im August auf meinem Blog passiert ist:
-- Ich konnte es nicht sein lassen und musste einfach meinen Senf zum weißen Sneaker Trend dazu geben. Mehr dazu hier.
-- Außerdem habe ich euch in diesem Outfit gezeigt, wie man high-waisted Teile wunderbar mit Blusen kombiniert.
-- Ab Mitte August ging es ab nach Tokyo, hier habe ich euch meine ersten Eindrücke von der Stadt gezeigt.
-- Ein Outfit aus Tokyo durfte natürlich auch nicht fehlen, mehr dazu in diesem Post.
-- Und zu guter Letzt habe ich aus aktuellem Anlass über den Untergang des High-Heels geschrieben. Mehr dazu hier.
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress

Sunday, 30 August 2015

OUTFIT // Stripes & Midi Skirt

On the streets of... Kyoto <3
For English translation and more photos click "read more"
Endlich in Kyoto! Wir sind von Kanazawa aus erstmal mit dem Zug nach Hiroshima gefahren, waren dort (glücklicherweise) nur zwei Nächte...  Hiroshima ist doch irgendwie deprimierend. Die Stadt wurde ja komplett zerstört und dann neu aufgebaut, aber lieblos und sehr modern. Trotzdem ist Hiroshima auf alle Fälle einen Besuch wert, allein um sich der Grausamkeit des 2. Weltkrieges nochmals bewusst zu werden.
Zurück zur Mode, dem eigentlichen Thema meines Blogs: Dieses Outfit trage ich sehr gerne auf Reisen, da es bequem und trotzdem nicht zu langweilig ist. Daher habe ich es auch auf unserer letzten Zugfahrt getragen und die Fotos dann direkt nach dem Aussteigen aufgenommen :)
Meine Comme des Garçons Sneaker dürfen natürlich in Japan auf keinen Fall fehlen! Kleiner Tipp für alle, die genauso in die Herzen verliebt sind wie ich: In Japan ist Comme des Garçons viel, viel günstiger als im Ausland. Die Teile sind sogar in vielen Second Hand Läden zu haben (da habe ich ein T-shirt für schlappe 20 € ergattert), aber auch in regulären Comme des Garçons Shops noch erschwinglich.
Nun gut, wir werden uns in den nächsten drei Tagen Kyoto anschauen, dann einen Zwischenstopp am Strand von Shirahama machen und dann... wieder zurück nach Deutschland fliegen.
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress

Friday, 28 August 2015

TRAVEL // Japan by Train... First Stop: KANAZAWA

Highlights of Kanazwa: The Kenroku-en garden and the Museum of Contemporary Art
For English translation and more photos click "read more"
Nachdem wir noch eine Nacht in Asakusa, Tokyo übernachtet haben, ging es dann vor drei Tagen endgültig mit dem Shinkansen weiter nach Kanazawa. Wir haben uns davor in Deutschland den Japan Railway Pass gekauft und können damit fast alle Züge benutzen (mehr dazu erkläre ich euch in einem weiteren Post). Auf alle Fälle haben wir in Kanazawa ein unglaublich schönes Airbnb-Apartement entdeckt (den Link habe ich euch hier) und haben uns dann in den zwei Tagen zum einen den Kenroku-en Garten (einer der schönsten Gärten Japans!) und das Museum für zeitgenössische Kunst angeschaut. Nun gut, Kanazawa ist keine riesige Stadt aber für zwei Tage lohnt sich der Besuch sicherlich. Alles ist klein und überschaubar, ein willkommener Gegensatz zur Megametropole Tokyo. Das Museum und den Garten kann ich nur wärmstens empfehlen, Essen gehen kann man in Kanazawa auch gut und wer es mag auch traditionell japanisch.
Heute geht es aber schon wieder weiter nach Hiroshima... mein Reise-Outfit folgt demnächst <3
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress

Wednesday, 26 August 2015

READ // Du gehst SO auf die Straße?

Was wir uns von den Japanerinnen wirklich abschauen können und warum ich erst gar nicht zurück nach Berlin will.
http://media.style.com/image/slideshows/street/scenes/fashion-week-tokyo-street-style-fall-2015/slides/2048/1366/04-fashion-week-tokyo-street-style-fall-2015-15.jpg
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress
I'm sorry but this post is only available in German. Please run it through the translator if interested in my thoughts :)
Sooo... Bislang habe ich mich ja noch gar nicht zur Mode in Tokyo geäußert, es wird also höchste Zeit. Egal ob auf den Straßen von Ginza (Tokyos schickem Einkaufsviertel), Shibuya oder Harajuku (dem trendigen Mode-Bezirk): Japanerinnen legen unglaublichen Wert auf ihr Aussehen und würden das Haus niemals in Schlappen oder ungeschminkt verlassen. Ich habe in meinen bislang acht Tagen Tokyo so viele schöne, herausgeputzte Frauen gesehen, die immer Eleganz und Stil bewahrt haben und dabei niemals overdressed oder arrogant aussahen. High-Heels, Kleider, schöne Taschen gehören hier in Tokyo zum ganz normalen Straßenbild. 

Denke ich zurück an Berlin, oder Deutschland generell, dann flammen folgende Bilder durch meinen Kopf: Schlappen, weiße Sneaker und betont oversized-schlabberige Kleidungsstücke. Es gibt da natürlich einige Ausnahmen (auch von mir hoch geschätzte Mode-Blogger), doch die halten sich leider in Grenzen. High-Heels? Farbe? Prints? Warum, wer braucht denn so was? Schlappen und Sneaker sind bequemer und was soll's, wen interessiert schon wie man aussieht. Ich habe so einige Male den "Fehler" gemacht und bin mit hohen Schuhen/Rock oder einem Seidenkleid auf die Straße gegangen (siehe hier und hier)... und habe nur dumme Blicke geerntet. An U-Bahn Stationen oder einfach auf der Straße wurde ich  in dieser Aufmachung von Typen angemacht, aber keinesfalls auf höfliche Weise, ich habe mich eher wie eine Art Sexobjekt gefühlt. Wenn ich diese Erlebnisse dann männlichen, deutschen Bekannten erzähle, habe ich oft die Antwort bekommen: "Ja klar, was erwartest du denn wenn du so auf die Straße gehst? Selber schuld!" Aha. Dann existiert in Deutschland ja noch immer der Irrglauben, dass Frauen sich nur so anziehen, weil sie auf der Suche nach Männern sind, und genau das wollen, nämlich angemacht zu werden. Vollkommen falsch. Ich habe zum Beispiel einen Freund und trage hohe Schuhe einfach deshalb, weil zu einem elegant Outfit hohe Schuhe nunmal besser passen.

Sunday, 23 August 2015

OUTFIT // Monochrome Love

Grab culottes, mix them with a simple shirt... and you're ready for Tokyo!
For English translation and more photos click "read more" and scroll down
Endlich! Nach meinem Post über die ersten Eindrücken aus Japan zeige ich euch jetzt auch das passende Outfit. Ich habe es vor zwei Tagen während meines Besuchs im MOMAT (Tokyos Museum für Moderne Kunst) fotografiert. Eigentlich kennt man mich so einfarbig ja gar nicht, normalerweise bevorzuge ich ja bunte Farben und Prints. In Tokyo hatte ich dagegen Lust auf etwas schlichteres, was passt da besser als dieses weiße Bluse in Kombination mit meinen schwarzen Culottes? 
Bald geht es dann auch endlich raus aus Tokyo und mit dem Zug einmal quer durch Japan! <3
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress 

Thursday, 20 August 2015

TRAVEL // Hello Tokyo!

My very first impression of Japan <3
For English translation and more photos click "read more" and scroll down
Nach den ersten beiden Tagen Tokyo (samt Chaos, zwei durchgemachten Nächten dank frühem Flug und Zeitverschiebung...) schaffe ich es jetzt endlich, meine ersten Eindrücke von Tokyo mit euch zu teilen! Ich bin kein großer Fan von "Ich habe meine Kamera ständig vor der Nase und muss alles sofort fotografieren", deshalb zeige ich euch hier nur die wesentlichen Dinge meiner letzten zwei Tage. 

// Landung in Tokyo //
Unser Flug (wir sind mit Aeroflot über Moskau geflogen... es war ein Fehler aber dafür sehr günstig :D) war unglaublich anstrengend... Sonntagabends haben wir von Berlin aus den Nachtzug nach Frankfurt genommen und sind dann Dienstagmorgens in Tokyo angekommen. Die Stunden dazwischen waren gefüllt mit russischen Flugdurchsagen, fettiger Wurst auf Brot (das war das einzig essbare an Bord) und dicken Augenringen. Endlich angekommen hatten wir wahnsinnige Angst uns in Tokyo komplett zu verirren, so übermüdet wie wir waren. Es war dann aber erstaunlich einfach, unser Appartement inmitten von Shibuya zu finden. Die Japaner sind wirklich so unglaublich freundlich und hilfsbereit, wir haben uns auf Anhieb wohl gefühlt! 
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress 

Friday, 14 August 2015

WISHLIST // I'm Packing My Bags

In my dreams my luggage is filled with TIBI, KENZO and Toga Pulla <3
xy
For English translation click "read more"
Noch 3 mal schlafen (naja, genau genommen nur noch 2x, da ich die letzte Nacht im Zug nach Frankfurt verbringen werde...) und ich bin in Japan! Da mache ich mir natürlich auch einige Gedanken über die richtige Reisegarderobe und habe euch hier meinen imaginären Kofferinhalt vorgestellt:
Einmal hätte ich gerne diese geprinteten Culottes von TIBI, dann die Clutch von KENZO und meine Lieblings-Sandalen von der Japanischen Marke "Toga Pulla". Die Sonnenbrille von Celiné und ein passendes Off-Shoulder Top dürfen natürlich auch nicht fehlen.
Tja, in der Realität besteht mein Koffer momentan leider aus vielen einfachen Röcken, Shorts und leichten Tops... in Japan ist es ja um diese Jahreszeit verdammt warm!
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress 

Tuesday, 11 August 2015

OUTFIT // The Knotted Blouse

The easiest way to combine blouses with high-waisted pieces!
For English translation and more photos click "read more"
Ihr Lieben, bevor ich jetzt vollkommen im Sommerloch versacke (nur noch eine Woche bis Japan, yesss!), ein buntes Outfit für euch. Ich wollte diesen Look eigentlich schon seit längerem posten, aber wie es eben so ist, kommt immer etwas dazwischen. Es gibt ja auch so viele tolle neue Sachen zu fotografieren, aber da spare ich mir noch einiges für Japan auf.
Trotzdem, dieses Outfit ist eines meiner derzeitigen Lieblings-Looks: Die Bluse ist eigentlich länger geschnitten, ich binde sie mir aber immer zu einem Knoten in der Taille zusammen. Damit passt sie nämlich auch super zu high-waisted Teilen, wie diesem asymmetrischen Rock von COS.
Sämtliche Teile in diesem Outfit habe ich euch schon vorher in diesem NEW IN Post vorgestellt, ist nichts luxuriöses dabei, nur ein bisschen COS und &otherstories. Ich kaufe ehrlich gesagt sehr gerne in diesem Läden, man muss dabei nur aufpassen, dass der Look nicht zu H&M lastig wird (COS und &otherstories gehören ja wie Monki und Cheap Monday zur H&M Gruppe).
Was meint ihr zu meiner geknoteten Bluse?
SHARE THE LOVE:
http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress http://www.linnaedesign.blogspot.com/search/label/dress